Mehr Firmentransparenz durch Mitgliedschaft in der Gemeinwohl Ökonomie

Die Ökologisierung unserer Industriegesellschaft gehört seit 1989 zu den leitenden Kernaufgaben von ProEngeno. Ökologisierung bedeutet, als Unternehmen Investitionen im Bereich Klimaschutz, Mobilitätsmanagement und Elektrofahrzeuge, Rohstoffmanagement, Energieeinsparung (Wasser, Wärme), Abfallwirtschaft sowie Gebäudesanierung durchzuführen. Wir von ProEngeno legen den Fokus besonders auf das Mobilitätsmanagement sowie Elektrofahrzeuge, Rohstoffmanagement und Klimaschutz. Natürlich zahlen alle Aktivitäten im Rahmen einer Ökologisierung auf ein Konto ein: Die Schonung unserer Umwelt. Um eine ehrliche Ökologisierung gewährleisten zu können, steht Transparenz an oberster Stelle – auch für ProEngeno. Um noch transparenter zu werden, haben wir uns dazu entschlossen, Teil der Gemeinwohl Ökonomie zu werden. Hier fallen bewusst die letzten Hüllen und genau dies passt zu unseren ProEngeno Grundsätzen.

Logo (2 stilisierte Pusteblumen in Blau und Grün) und Schriftzug der Gemeinwohl Ökonomie.

ProEngeno und die Gemeinwohl Ökonomie

Eine sich verändernde Welt schreit nach veränderten Unternehmensprozessen. Die Digitalisierung gibt uns Möglichkeiten, die vor einigen Jahrzenten in diesem Ausmaß noch nicht zur Verfügung standen. Dazu zählt unserer Meinung nach besonders der schnelle Konsum und die damit in Verbindung stehende Ressourcenausbeutung.

Viele Konflikte sind entstanden. Besonders der Konflikt der Ökonomie und der ethischen Grundsätze spiegelt sich in vielen Unternehmensaktivitäten wider. Was ist richtig? Was ist falsch? Und vor allem: Wie können wir gemeinsam diesen Konflikt lösen? Die Gemeinwohl Ökonomie hat sich diese Vision auf die Fahnen geschrieben und ProEngeno ist nun Mitglied dieser Initiative.

Beginnen wir mit dem Wichtigsten: Was ist die Gemeinwohl Ökonomie?

Die Definition liegt bereits im Begriff selbst, denn die Gemeinwohl Ökonomie ist eine Ökonomie basierend auf dem Wohl der Allgemeinheit. Ein rücksichtsvoller und respektvoller Umgang miteinander wirkt sich positiv auf die Gemeinschaft aus, dies lernen Kinder bereits im Kindergarten. Das auch eine Ökonomie rücksichtsvoll und respektierend sein kann, soll die Gemeinwohl Ökonomie verdeutlichen.

Jedes Unternehmen kann eine Bilanz erstellen. Abgesehen von einer finanziellen Bilanz, kann auch eine sogenannte Gemeinwohl Bilanz erstellt werden. Hier wird der aktuelle Stand eines Unternehmens als 360 Grad Analyse in Bezug auf ethische und nachhaltige Aspekte dargestellt. Entsprechend werden dann nötige Entwicklungsschritte abgeleitet, um sich einer Gemeinwohl Ökonomie noch weiter zu nähern und genau dargestellt. Diese Bilanz wird extern geprüft und kann danach transparent durch das Unternehmen veröffentlicht werden. Auch wir werden unsere Gemeinwohl Bilanz veröffentlichen, sobald diese ausgewertet wurde.

Worauf basiert die Gemeinwohl Ökonomie?

Die Grundpfeiler der Gemeinwohl Ökonomie sind die allgemeine Erklärung der Menschenrechte, die demokratischen Grund- und Verfassungswerte, Beziehungswerte nach Erkenntnissen der Sozialpsychologie, die Ethik der Achtung vor der Natur und der Schutz der Erde sowie anerkannte wissenschaftliche Fakten wie das Konzept der planetaren Grenzen. Mit diesen Grenzen sind die ökologischen Grenzen der Erde gemeint, deren Überschreitung die Stabilität des Ökosystems und somit die Lebensgrundlagen der Menschheit gefährdet. Wir von ProEngeno haben ein System gefunden, welches sich mit unseren Grundsätzen deckt und freuen uns sehr darüber.

Aktuelles | Proengeno | 29.07.2021

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Newsletter Anmeldung

Mehr von ProEngeno